Stadtplan

Euromosa

Fünf Gemeinden aus drei Ländern arbeiten zusammen

euromosalogo 

Euromosa ist der grenzüberschreitende Kooperationsverband zwischen der flämischen Stadt Maaseik, der niederländischen Gemeinde Echt-Susteren und den deutschen Gemeinden Gangelt, Selfkant und Waldfeucht. Seit der Gründung im Jahre 2003 realisierte der Verband bereits wichtige Projekte, wie z. B. sichere und beliebte Fahrradrouten.

In den kommenden Jahren wollen die Nachbargemeinden noch intensiver zusammenarbeiten, um die Lebensqualität in dieser Grenzregion kontinuierlich zu verbessern. Da Flandern, die Niederlande und Deutschland hier so nahe aneinander grenzen, ist eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit für diese Gemeinde von großer Bedetung

Euromosa präsentiert sich als ein Laboratorium für interregionale Zusammenarbeit. Ein Versuchsfeld mit dem probiert wird, die Grenzen des Machbaren in grenzüberschreitender Zusammenarbeit auszuloten. Wichtigstes Ziel hierbei ist es, die gewonnen Erkenntnisse selber zu nutzen. Darüber hinaus können die Projekte aber auch als Vorbild für andere Grenzregionen dienen.

Die Euromosa-Gemeinden möchten in Zukunft noch enger zusammenarbeiten. Es wird daran gedacht, die Organisation von grenzüberschreitenden Kultur- und Sportveranstaltung zu stimulieren. Ebenfalls soll auf touristischem Sektor das Angebot abgestimmt und erweitert werden.

Auf der Webseite www.euromosa.eu
finden Sie weitere Informationen über das Euromosa-Projekt.